Sujetbild Individuelle Workshops zur Umsatzsteuer

Individuelle Workshops zur Umsatzsteuer

Ein individueller Workshop zur Umsatzsteuer kann auf Wunsch als Inhouse-Veranstaltung in Ihrem Unternehmen gehalten werden. Individuelle Anpassungen an Ihre Anforderungen (Basis-, Aufbau- oder Spezialseminar) sind möglich. Bitte wenden Sie sich an mich.

Dr. Mario Wagner
Steuerberater · Partner

Telefon +49 40 37601-2368

Umsatzsteuer – Risiken vermeiden

Die Umsatzsteuer ist eine der aufkommensstärksten Steuern in Deutschland

In der betrieblichen Praxis haben Unternehmen täglich mit der Umsatzsteuer zu tun. Sie müssen einerseits Umsatzsteuer für erbrachte Lieferungen und Leistungen in Rechnung stellen, vereinnahmen und abführen. Andererseits müssen sie Vorsorge treffen, um Umsatzsteuer selbst wieder als Vorsteuer abziehen zu können und so vom Finanzamt erstattet zu bekommen.

Die zutreffende umsatzsteuerliche Abbildung der täglichen Vorgänge im Unternehmen ist daher von erheblicher praktischer Bedeutung. Nicht zuletzt wegen der sich ständig ändernden Vorschriften und Rechtsprechung sowie sich daraus ergebender Betriebsprüfungsrisiken verdienen die folgenden Themen besondere Aufmerksamkeit:

  • Nicht abzugsfähige Betriebsausgaben
  • Unzureichende Verrechnungspreisdokumentation
  • Grundstücksbezogene Leistungen im In- und Ausland
  • „Reverse Charge“ – Übergang der Steuerschuldnerschaft auf den Leistungsempfänger
  • Rechnung und eRechnung – Inhalt, Hinweise, Aufbewahrung, Teil-/Abschlagsrechnung

Lösung

Zur Auffrischung Ihres Umsatzsteuer-Know-hows bieten wir (betriebs-) individuelle Seminare bzw. Workshops an. Wir helfen Ihnen, Ihre Geschäfte umsatzsteuerlich zu beherrschen. So können Sie späteren Steuernachzahlungen und Zinsen auf Grund von Betriebsprüfungen vorbeugen und Liquiditätsvorteile jetzt sichern.

Das 3-Phasen-Modell

Wir analysieren gemeinsam mit Ihnen Ihre Geschäftsprozesse, entwickeln für Sie betriebsindividuelle Lösungen und helfen Ihnen, diese umzusetzen.

Phase 1 – Brainstorming
„Sie machen die Vorgaben!“

  • Identifizierung der unternehmensrelevanten Leistungsprozesse
  • Regelmäßige und außerordentliche Geschäfte
  • Vergangene und zukünftige Geschäfte
  • Eingangsleistungen und Ausgangsleistungen
  • Nennung etwaiger Problembereiche (siehe Module)

Phase 2 – Analyse
„Wir erarbeiten die Lösungen!“

  • Kategorisierung/Lösung der Sachverhalte
  • Aufarbeitung der erforderlichen steuerlichen Grundlagen, Schwerpunktbildung nach Problembereichen
  • Erstellung individueller Schulungsunterlagen

Phase 3 – Präsentation & Schulung
„Umsetzung in der betrieblichen Praxis“

  • Präsentation unserer Lösungsvorschläge vor Ort im Unternehmen oder wahlweise in unserem Büro
  • Flankierende, modulartige Schulung der verantwortlichen Mitarbeiter
  • Zusammenfassung der Erkenntnisse in einem Abschlusspapier
  • Sicherstellung der Umsetzung durch Überprüfung

Module

  • Systematik der Umsatzsteuer
  • Leistungsort und Steuerbarkeit
  • Arten von Umsätzen
  • Steuerschuldnerschaft
  • Innergemeinschaftliche Lieferung/Dienstleistung
  • Reihengeschäft/Innergemeinschaftliches Dreiecksgeschäft
  • Buch- und Belegnachweis
  • Deklarationspflichten
  • Prüfungspflichten
  • Rechnungsmerkmale
  • U.a.

Branchen

  • Handel
  • eCommerce
  • Dienstleistung
  • Produktion
  • Handwerk