STEUERBERATUNG, RECHTSBERATUNG & WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

News & Informationen: Aktuelles

Corona-Krise: Erleichterungen hinsichtlich der Offenlegungsfristen für Jahresabschlüsse gemäß § 325 HGB

Bestimmte Unternehmen – insbesondere Kapitalgesellschaften – sind neben der Aufstellung des Jahresabschlusses auch zu dessen Veröffentlichung im elektronischen Bundesanzeiger oder zur Hinterlegung dort verpflichtet.

Das Bundesamt für Justiz (BfJ) hat bei grundsätzlich fortbestehender Offenlegungsfrist nach § 325 HGB in seiner Pressemitteilung vom 8. April 2020 folgende entlastende Maßnahmen für Unternehmen beschlossen, die ihre Jahresabschlüsse aufgrund der Corona-Krise bisher nicht fristgerecht einreichen konnten:

  • Aussetzung neuer Androhungs- und Ordnungsgeldverfügungen gegen Unternehmen. Die gesetzliche Offenlegungspflicht nach § 325 HGB besteht jedoch fort.

  • Nachholungsmöglichkeit der Offenlegungen für Unternehmen bis zum 12. Juni 2020, die eine Androhungsverfügung mit Datum zwischen dem 6. Februar 2020 und dem 20. März vom BfJ erhalten haben. Dies gilt auch dann, wenn die sechswöchige Nachfrist für die versäumte Offenlegung schon vorher abgelaufen ist bzw. ablaufen wird. Zuvor angedrohte Ordnungsgelder werden bei bis zum 12. Juni 2020 nachgeholten Offenlegungen nicht festgesetzt.

  • Verzicht auf das Einleiten neuer Vollstreckungsmaßnahmen für bestehende Forderungen aus Ordnungsgeldverfahren gegen betroffene Unternehmen nach dem Gesetz über elektronische Handelsregister und Genossenschaftsregister sowie das Unternehmensregister (EHUG). Dies gilt sowohl für Vollstreckungsaufträge an Gerichtsvollzieher als auch für Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse gegenüber Banken.

  • Gewährung von Stundungen aufgrund der aktuellen Corona-Situation. Voraussetzung hierfür ist ein schriftlicher Antrag mit der inhaltlich nachvollziehbaren Begründung, von der Corona-Krise betroffen zu sein.

  • Rücknahme etwaiger Pfändungs- und Überweisungsbeschlüsse insbesondere gegenüber Banken.

Weiterführende Informationen zu den beschlossenen Erleichterungen siehe www.bundesjustizamt.de/ehug. Sprechen Sie uns bitte an, falls fällige Offenlegungen noch ausstehen, damit wir Ihnen helfen können, diese spätestens bis zum 12. Juni 2020 nachzuholen.


Verwandte Beiträge

shutterstock_502856116-1920x960

Überbrückungshilfe wird verlängert, ausgeweitet und vereinfacht

Überbrückungshilfe wird verlängert, ausgeweitet und vereinfacht

iStock-1213231970-1920x960

Corona-Krise: Staat haftet nicht für Umsatzeinbußen

Corona-Krise: Staat haftet nicht für Umsatzeinbußen

iStock-1247026584-ausbildung-corona

Coronavirus: Förderprogramm für KMU „Ausbildungsplätze sichern“

Coronavirus: Förderprogramm für KMU „Ausbildungsplätze sichern“

Aktuelle Informationen per E-Mail

Lassen Sie sich regelmäßig aktuelle Nachrichten und Newsletter von SCHOMERUS per E-Mail zusenden.

Sie erhalten eine automatisch generierte E-Mail, die einen Link zur Bestätigung der Bestellung enthält. Erst wenn Sie die verlinkte Seite aufrufen, wird die Bestellung wirksam. Der Bezug der E-Mails ist kostenlos, verpflichtet Sie zu nichts und kann jederzeit widerrufen werden. Möchten Sie Ihr bestehendes Abonnement ändern oder abbestellen, nutzen Sie bitte den Link "Abonnement verwalten" im SCHOMERUS-Newsletter.

Bitte beachten Sie auch den Datenschutzhinweis. Die hier erhobenen personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Zustellung des Abonnements verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Felder mit einem * (Stern) sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

HLB_Membershipstatement_2Zeiler_weiss-992-komp-120

Ihre Frage ist nicht dabei? Sie möchten einen Gesprächstermin?

Für Sie ist ein erster Gesprächstermin bei uns selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Das Ziel ist ein persönliches Kennenlernen und Austausch mit Ihrem Ansprechpartner und Experten über Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele.

Für uns ist gegenseitiges Vertrauen die wichtige Basis für eine erfolgreiche und gerne langfristige Zusammenarbeit. Im Rahmen des Gesprächs können wir über Ihren Beratungsbedarf sprechen – ob im Bereich der Steuern, der Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung, Managementberatung oder Weiteres – und erstellen Ihnen im Anschluss auf Wunsch ein schriftliches Kostenangebot.

Sprechen Sie uns gern persönlich an. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

  • Deichstraße 1
    20459 Hambrug
  • +49 40 37601-00

Öffnungszeiten

Mo. – Do. 08:30 – 18:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr,
coronabedingt z. Zt.
Mo. – Do. 08:30 – 17:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung

logo-schomerus-w-200x45

Wir gestalten Zukunft in der Gegenwart.
Mit unserem Wissen und klarem Blick auf Neues.

Schomerus – das sind Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater. Wir beraten mittelständische Unternehmen und deutsche Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen sowie Privatpersonen in steuerlichen, rechtlichen, prüfungsrelevanten und unternehmerischen Fragen.

Steuerberatung & Rechtsberatung

Schomerus & Partner mbB
Steuerberater Rechtsanwälte
Wirtschaftsprüfer

Wirtschaftsprüfung

Hamburger Treuhand Gesellschaft
Schomerus & Partner mbB
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Standort

Deichstraße 1 | 20459 Hamburg
Tel. 040 / 37 601 - 00 | Fax - 199

© Copyright 2020 Schomerus Service GmbH