STEUERBERATUNG, RECHTSBERATUNG & WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

News & Informationen: Gesellschaftsrecht

Grenzüberschreitender Formwechsel

Das OLG Oldenburg musste über die Zulässigkeit eines identitätswahrenden Rechtsformwechsels einer ausländischen Gesellschaft in eine deutsche Personengesellschaft entscheiden.

Was hat sich konkret zugetragen?

Bei der Antragstellerin handelte es sich um eine luxemburgische Investment-Fonds-Gesellschaft mit der Rechtsform einer „Société en commandite simple“ (S.C.S.), an der 18 Kommanditisten mit Kommanditeinlagen zwischen 200.000,00 EUR und 1.000.000,00 EUR beteiligt sind. Am 28.03.2019 fand eine außerordentliche Gesellschafterversammlung der Gesellschaft statt, bei der u.a. eine Verlegung der Gesellschaft in eine deutsche Stadt sowie eine Umwandlung in eine Kommanditgesellschaft deutschen Rechts beschlossen wurde.

Mit Erklärungen vom 09.05. und 10.05.2019 haben die Geschäftsführer der beiden Komplementärinnen sowie die Registerbevollmächtigte aller Kommanditisten die Eintragung der identitätswahrenden grenzüberschreitenden Sitzverlegung mit Formwechsel zum Handelsregister des Amtsgerichts Aurich angemeldet. Das Amtsgericht wies den Eintragungsantrag mit Beschluss vom 15.10.2019 zurück, da keine gesetzlichen Regelungen für eine grenzüberschreitende Sitzverlegung gegeben seien. Auch das deutsche Umwandlungsgesetz enthalte keine Regelungen über die Hineinverschmelzung einer Personengesellschaft aus dem Ausland. Dagegen wendet sich nun die Antragstellerin mit einer Beschwerde.

Hatte die Beschwerde Erfolg?

Die Beschwerde hatte Erfolg. Mit Beschluss vom 30.06.2020 (Az. 12 W 23/20) stellt das OLG Oldenburg die Zulässigkeit der begehrten Eintragungen fest. Zwar sei richtig, dass das deutsche Umwandlungsgesetz den Formwechsel einer Personengesellschaft in die Rechtsform einer anderen Personengesellschaft nicht regele. Diese gelte sowohl für inländische als auch für grenzüberschreitende Konstellationen. Die fehlende Regulierung bedeute hingegen nicht, dass der angestrebte Formwechsel nicht möglich sei. Vielmehr vollziehe sich dieser bereits nach den allgemeinen Vorschriften des HGB. So werde eine GbR zur OHG, indem die Gesellschaft ein Handelsgewerbe betreibt oder sich in das Handelsregister eintragen lässt. Die OHG wiederum werde zur KG durch Beschränkung der Haftungseinlage mindestens eines Gesellschafters.

In all diesen Fällen bleibe die Identität der Gesellschaft erhalten. Vergleichbar mit einem solchen Inlandssachverhalt vollziehe sich auch der grenzüberschreitende Formwechsel von Personengesellschaften bereits kraft allgemeiner gesetzlicher Grundlagen, ohne dass hierfür ein formelles Umwandlungsverfahren durchlaufen werden müsse. Die Frage, ob der grenzüberschreitende Formwechsel auch identitätswahrend durchgeführt werden könne, beurteile sich anhand des Gesellschaftsrechts des Herkunftslandes, das die grenzüberschreitende Sitzverlegung unter Wahrung der Identität der Gesellschaft ermöglichen müsse. Soweit dies nicht der Fall sei, führe die grenzüberschreitende Sitzverlegung zur Auflösung der Gesellschaft im Herkunftsland, mit der Folge, dass ihre Gesellschafter im Zuzugsstaat durch Aufnahme ihrer Geschäftstätigkeit eine neue Gesellschaft gründen können, die vornherein dem Recht dieses Staates unterliege. Vorliegend habe das luxemburgische Recht einen identitätswahrenden Formwechsel durch grenzüberschreitende Sitzverlegung ermöglicht.

Praxishinweis

Ausländische Gesellschaften aus der Europäischen Union können ihren Sitz nach Deutschland verlegen, ohne ihre Rechtsform ändern zu müssen. Der Beschluss des OLG zeigt, dass die zuziehende Gesellschaft jedoch nicht gehalten ist, ihre Rechtsform zu wahren. Es ist ebenso möglich mit der Sitzverlegung einen Formwechsel in eine deutsche Personengesellschaft zu vollziehen.


Verwandte Beiträge

iStock-953522218-1920x960

Bundesregierung beschließt beschränkte Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

Bundesregierung beschließt beschränkte Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht

iStock-874896098-1920x960jpg

Gesetzentwurf zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts von Expertenkommission vorgelegt

Gesetzentwurf zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts von Expertenkommission vorgelegt

shutterstock_745812769-1920x970

Einreichung der Gesellschafterliste in elektronischer Form ohne Änderung im Gesellschafterbestand

Einreichung der Gesellschafterliste in elektronischer Form ohne Änderung im Gesellschafterbestand

Aktuelle Informationen per E-Mail

Lassen Sie sich regelmäßig aktuelle Nachrichten und Newsletter von SCHOMERUS per E-Mail zusenden.

Sie erhalten eine automatisch generierte E-Mail, die einen Link zur Bestätigung der Bestellung enthält. Erst wenn Sie die verlinkte Seite aufrufen, wird die Bestellung wirksam. Der Bezug der E-Mails ist kostenlos, verpflichtet Sie zu nichts und kann jederzeit widerrufen werden. Möchten Sie Ihr bestehendes Abonnement ändern oder abbestellen, nutzen Sie bitte den Link "Abonnement verwalten" im SCHOMERUS-Newsletter.

Bitte beachten Sie auch den Datenschutzhinweis. Die hier erhobenen personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Zustellung des Abonnements verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Felder mit einem * (Stern) sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Abonnieren Sie jetzt unseren SCHOMERUS Newsletter zum Thema Wirtschafts-, Gesellschafts- und Handelsrecht
HLB_Membershipstatement_2Zeiler_weiss-992-komp-120

Ihre Frage ist nicht dabei? Sie möchten einen Gesprächstermin?

Für Sie ist ein erster Gesprächstermin bei uns selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Das Ziel ist ein persönliches Kennenlernen und Austausch mit Ihrem Ansprechpartner und Experten über Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele.

Für uns ist gegenseitiges Vertrauen die wichtige Basis für eine erfolgreiche und gerne langfristige Zusammenarbeit. Im Rahmen des Gesprächs können wir über Ihren Beratungsbedarf sprechen – ob im Bereich der Steuern, der Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung, Managementberatung oder Weiteres – und erstellen Ihnen im Anschluss auf Wunsch ein schriftliches Kostenangebot.

Sprechen Sie uns gern persönlich an. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

  • Deichstraße 1
    20459 Hambrug
  • +49 40 37601-00

Öffnungszeiten

Mo. – Do. 08:30 – 18:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr,
coronabedingt z. Zt.
Mo. – Do. 08:30 – 17:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung

logo-schomerus-w-200x45

Wir gestalten Zukunft in der Gegenwart.
Mit unserem Wissen und klarem Blick auf Neues.

Schomerus – das sind Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater. Wir beraten mittelständische Unternehmen und deutsche Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen sowie Privatpersonen in steuerlichen, rechtlichen, prüfungsrelevanten und unternehmerischen Fragen.

Steuerberatung & Rechtsberatung

Schomerus & Partner mbB
Steuerberater Rechtsanwälte
Wirtschaftsprüfer

Wirtschaftsprüfung

Hamburger Treuhand Gesellschaft
Schomerus & Partner mbB
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Standort

Deichstraße 1 | 20459 Hamburg
Tel. 040 / 37 601 - 00 | Fax - 199

© Copyright 2020 Schomerus Service GmbH