STEUERBERATUNG, RECHTSBERATUNG & WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

News & Informationen: Gesellschaftsrecht

Kein vergebliches Einberufungsverlangen bei Absage einer auf Verlangen hin anberaumten Gesellschafterversammlung

Ein vergebliches Einberufungsverlangen i. S. d. § 50 Abs. 1, 2 GmbHG liegt regelmäßig nicht vor, wenn die Geschäftsführung eine auf das Verlangen hin anberaumte Gesellschafterversammlung absagt und die Absage durch einen sachlichen Grund gerechtfertigt ist (OLG München, Beschluss v. 21.06.2021, Az. 23 W 784/21).

Was hat sich konkret zugetragen?

Der Rechtsstreit behandelt die Wirksamkeit eines Abberufungsbeschlusses, welcher in einer Gesellschafterversammlung gefasst worden ist. Mitte Januar wurde in der Versammlung eine Gesellschafterin einer GmbH als Geschäftsführerin abberufen. Das Gericht hatte zu klären, ob eine wirksame Abberufung vorliegt oder der Beschluss nichtig ist.

Vorliegend luden die Minderheitengesellschafter zu der fraglichen Gesellschafterversammlung ein. Diesen steht jedoch nur ein begrenztes Einberufungsrecht zu. Zunächst können sie nur einen Antrag auf Einberufung stellen, § 50 Abs. 1 GmbHG. Erst wenn dieses Verlangen nicht gehört worden ist, können sie ihr Selbsthilferecht nach § 50 Abs. 3 GmbHG geltend machen und eigenständig eine Gesellschafterversammlung wirksam einberufen.

Die abberufene geschäftsführende Gesellschafterin ist vorliegend der Ansicht, dass ein vergebliches Einberufungsverlangen im Sinne des § 50 Abs. 1 GmbHG seitens der Minderheitengesellschafter nicht vorlag und den Antragsstellern daher auch kein Selbsthilferecht aus § 50 Abs. 3 GmbHG zustand.

Wie hat das OLG München den Rechtsstreit entschieden?

Das OLG München wies die Beschwerde des Antragsstellers ab. Die Abberufung der Antragsgegnerin in der Versammlung vom 28.01.2021 sei nichtig gewesen. Zu der Versammlung hatte die Antragstellerin die nicht anwesende Gesellschafterin zwar geladen, jedoch war sie nicht zur Einladung befugt, da die Voraussetzungen des Selbsthilferechts aus § 50 Abs. 3 GmbHG nicht vorgelegen hatten. Es fehlt hier an einem vorangegangenen, vergeblichen Verlangen, gem. § 50 Abs. 1, 2 GmbHG. Hier erfolgte die Absage der geschäftsführenden Gesellschafterin unter Hinweis auf die nur wenige Tage zuvor – am 5.1.2021 – erfolgte Änderung im Gesellschafterkreis durch Abtretung von Geschäftsanteilen von mehreren Gesellschaftern. Dieser Umstand ist nach Ansicht des Gerichts ein sachlicher Grund für die Absage, weil die von der Satzung grundsätzlich jedem Gesellschafter eingeräumte Vorbereitungszeit von zwei Wochen nicht mehr gewährleistet war.

Die Absage und das Fernbleiben von der Versammlung der Gesellschafterin hatte somit einen sachlichen Grund. Es liegt kein vergebliches Verlangen ohne sachlichen Grund vor. Das Selbsthilferecht aus § 50 Abs. 3 GmbHG stand den Antragsstellern somit nicht zu. Der Abberufungsbeschluss war nichtig.

Praxishinweis:

Das Selbsthilferecht aus § 50 Abs. 3 GmbHG erlischt, wenn die vorher vom Minderheitsgesellschafter geplante und beantragte Gesellschafterversammlung aus einem sachlichen Grund abgesagt worden ist.


Verwandte Beiträge

iStock-941906652(1)-1920x960

Prozessführungsbefugnis eines Gesellschafters zur Leistung an die GbR

Prozessführungsbefugnis eines Gesellschafters zur Leistung an die GbR

Haftung des Kommanditisten nach Ausscheiden des Komplementärs aus einer zweigliedrigen Kommanditgesellschaft

iStock-918427244-1920x960

Schiedseinrede und widersprüchliches Verfahrensverhalten

Schiedseinrede und widersprüchliches Verfahrensverhalten

Aktuelle Informationen per E-Mail

Lassen Sie sich regelmäßig aktuelle Nachrichten und Newsletter von SCHOMERUS per E-Mail zusenden.

Sie erhalten eine automatisch generierte E-Mail, die einen Link zur Bestätigung der Bestellung enthält. Erst wenn Sie die verlinkte Seite aufrufen, wird die Bestellung wirksam. Der Bezug der E-Mails ist kostenlos, verpflichtet Sie zu nichts und kann jederzeit widerrufen werden. Möchten Sie Ihr bestehendes Abonnement ändern oder abbestellen, nutzen Sie bitte den Link "Abonnement verwalten" im SCHOMERUS-Newsletter.

Bitte beachten Sie auch den Datenschutzhinweis. Die hier erhobenen personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Zustellung des Abonnements verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Felder mit einem * (Stern) sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Abonnieren Sie jetzt unseren SCHOMERUS Newsletter zum Thema Wirtschafts-, Gesellschafts- und Handelsrecht
HLB_Membershipstatement_2Zeiler_weiss-992-komp-120

Ihre Frage ist nicht dabei? Sie möchten einen Gesprächstermin?

Für Sie ist ein erster Gesprächstermin bei uns selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Das Ziel ist ein persönliches Kennenlernen und Austausch mit Ihrem Ansprechpartner und Experten über Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele.

Für uns ist gegenseitiges Vertrauen die wichtige Basis für eine erfolgreiche und gerne langfristige Zusammenarbeit. Im Rahmen des Gesprächs können wir über Ihren Beratungsbedarf sprechen – ob im Bereich der Steuern, der Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung, Managementberatung oder Weiteres – und erstellen Ihnen im Anschluss auf Wunsch ein schriftliches Kostenangebot.

Sprechen Sie uns gern persönlich an. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

  • Deichstraße 1
    20459 Hamburg
  • +49 40 37601-00

Öffnungszeiten

Mo. – Do. 08:30 – 18:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr,
coronabedingt z. Zt.
Mo. – Do. 08:30 – 17:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung

logo-schomerus-w-200x45

Wir gestalten Zukunft in der Gegenwart.
Mit unserem Wissen und klarem Blick auf Neues.

Schomerus – das sind Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater. Wir beraten mittelständische Unternehmen und deutsche Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen sowie Privatpersonen in steuerlichen, rechtlichen, prüfungsrelevanten und unternehmerischen Fragen.

Steuerberatung & Rechtsberatung

Schomerus & Partner mbB
Steuerberater Rechtsanwälte
Wirtschaftsprüfer

Wirtschaftsprüfung

Hamburger Treuhand Gesellschaft
Schomerus & Partner mbB
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Standort

Deichstraße 1 | 20459 Hamburg
Tel. 040 / 37 601 - 00 | Fax - 199

© Copyright 2020 Schomerus Service GmbH