STEUERBERATUNG, RECHTSBERATUNG & WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

News & Informationen: Gesellschaftsrecht

Konkludenter Verzicht auf Gewährung von Geschäftsanteilen bei Verschmelzung zweier GmbHs

Mit Beschluss vom 22.01.2020 (Az. 18 Wx 22/19) hat das OLG Köln entschieden, dass der Gesellschafter der übertragenden Gesellschaft im Rahmen einer Verschmelzung zweier GmbHs auf die Gewährung von Anteilen verzichten darf. Das Gericht stellte hierbei klar, dass ein solcher Verzicht auch konkludent erklärt werden kann.

Worum ging es in dem zugrundeliegenden Verfahren?

Im zugrundeliegenden Verfahren schloss eine GmbH als übertragende Gesellschaft einen Verschmelzungsvertrag mit ihrer Schwestergesellschaft als übernehmender Gesellschaft ab. Der einzige Gesellschafter und Geschäftsführer der übertragenden Gesellschaft war auch einziger Gesellschafter und Geschäftsführer der übernehmenden Gesellschaft. Laut Verschmelzungsvertrag erfolgte die Verschmelzung, ohne dass neue Geschäftsanteile an der übernehmenden Gesellschaft gebildet und dem Gesellschafter der übertragenden Gesellschaft gewährt worden sind. Auch eine weitere Anteilsgewährung sah der Vertrag nicht vor. Mit Beschluss vom 09.10.2019 hat das Registergericht den Antrag auf Eintragung der Verschmelzung mit der Begründung zurückgewiesen, die angemeldete Verschmelzung sei nicht eintragungsfähig, da der Verschmelzungsvertrag wegen eines Verstoßes gegen die Anteilsgewährungspflicht nichtig sei. Gegen diese Entscheidung haben sowohl die beiden Gesellschaften als auch der genannte Gesellschafter und Geschäftsführer Beschwerde eingelegt.

Hatte die Beschwerde Erfolg?

Die Beschwerde hatte Erfolg. Die Verschmelzung ist dem Gericht zufolge eintragungsfähig, da der notarielle Verschmelzungsvertrag weder nichtig noch anfechtbar sei. Insbesondere habe der alleinige Gesellschafter der übertragenden Gesellschaft wirksam auf die Anteilsgewährung verzichtet. Zwar liege kein ausdrücklicher Verzicht, in jedem Fall aber ein konkludenter Verzicht vor. Hierbei sei besonders zu berücksichtigen, dass es sich um zwei Schwestergesellschaften handelt, deren alleiniger Geschäftsführer und Gesellschafter identisch ist. Ein Verzicht auf die Anteilsgewährung habe daher auf die Zusammensetzung der Gesellschafter und die Anteilsverteilung keine Auswirkungen. Der Geschäftsführer beider Gesellschaften habe erkennbar weder eine Kapitalerhöhung noch eine Veränderung der Anteilsgewährung gewollt. An die Erklärungen im Verschmelzungsvertrag seien überdies auch keine erhöhten Anforderungen zu stellen, da der genannte Gesellschafter/Geschäftsführer die einzige beteiligte natürliche Person war. Sinn und Zweck der Forderung einer Verzichtserklärung sei, die Gesellschafter vor einem leichtfertigen Verlust dieser Rechtspositionen zu warnen und ihnen die Tragweite ihrer Entscheidung bewusst zu machen. Insbesondere solle verhindert werden, dass durch die Verschmelzung Minderheitsgesellschafter ohne Kompensation ihre Mitgliedschaftsrechte verlieren können. Beide Funktionen laufen jedoch leer, wenn – wie hier – eine einzelne natürliche Person alleiniger Gesellschafter und alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer der beteiligten Gesellschaften ist.

Praxishinweis

In der rechtswissenschaftlichen Literatur wird schon aus der Zustimmung zu einem Verschmelzungsvertrag, der keine Anteilsgewährung vorsieht, eine konkludente Verzichtserklärung gefolgert. Dazu hat sich das Gericht hier aber nicht geäußert, so dass in der Praxis ein Verzicht auf die Gewährung von Geschäftsanteilen ausdrücklich erklärt werden sollte.


Verwandte Beiträge

Offenlegungspflicht: Bundesjustizamt schafft Erleichterungen für Unternehmen

Basiszinssatz zum 01.07.2020 wieder einmal unverändert

Kündigung namens einer GbR durch alleinvertretungsberechtigten Gesellschafter bedarf des Vollmachtnachweises

Aktuelle Informationen per E-Mail

Lassen Sie sich regelmäßig aktuelle Nachrichten und Newsletter von SCHOMERUS per E-Mail zusenden.

Sie erhalten eine automatisch generierte E-Mail, die einen Link zur Bestätigung der Bestellung enthält. Erst wenn Sie die verlinkte Seite aufrufen, wird die Bestellung wirksam. Der Bezug der E-Mails ist kostenlos, verpflichtet Sie zu nichts und kann jederzeit widerrufen werden. Möchten Sie Ihr bestehendes Abonnement ändern oder abbestellen, nutzen Sie bitte den Link "Abonnement verwalten" im SCHOMERUS-Newsletter.

Bitte beachten Sie auch den Datenschutzhinweis. Die hier erhobenen personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Zustellung des Abonnements verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Felder mit einem * (Stern) sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Abonnieren Sie jetzt unseren SCHOMERUS Newsletter zum Thema Wirtschafts-, Gesellschafts- und Handelsrecht
HLB_Membershipstatement_2Zeiler_weiss-992-komp-120

Ihre Frage ist nicht dabei? Sie möchten einen Gesprächstermin?

Für Sie ist ein erster Gesprächstermin bei uns selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Das Ziel ist ein persönliches Kennenlernen und Austausch mit Ihrem Ansprechpartner und Experten über Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele.

Für uns ist gegenseitiges Vertrauen die wichtige Basis für eine erfolgreiche und gerne langfristige Zusammenarbeit. Im Rahmen des Gesprächs können wir über Ihren Beratungsbedarf sprechen – ob im Bereich der Steuern, der Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung, Managementberatung oder Weiteres – und erstellen Ihnen im Anschluss auf Wunsch ein schriftliches Kostenangebot.

Sprechen Sie uns gern persönlich an. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

  • Deichstraße 1
    20459 Hambrug
  • +49 40 37601-00

Öffnungszeiten

Mo. – Do. 08:30 – 18:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr,
coronabedingt z. Zt.
Mo. – Do. 08:30 – 17:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung

logo-schomerus-w-200x45

Wir gestalten Zukunft in der Gegenwart.
Mit unserem Wissen und klarem Blick auf Neues.

Schomerus – das sind Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater. Wir beraten mittelständische Unternehmen und deutsche Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen sowie Privatpersonen in steuerlichen, rechtlichen, prüfungsrelevanten und unternehmerischen Fragen.

Steuerberatung & Rechtsberatung

Schomerus & Partner mbB
Steuerberater Rechtsanwälte
Wirtschaftsprüfer

Wirtschaftsprüfung

Hamburger Treuhand Gesellschaft
Schomerus & Partner mbB
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Standort

Deichstraße 1 | 20459 Hamburg
Tel. 040 / 37 601 - 00 | Fax - 199

© Copyright 2020 Schomerus Service GmbH