STEUERBERATUNG, RECHTSBERATUNG & WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

News & Informationen: Immobilienwirtschaft

EuGH erklärt Mindest- und Höchstsätze der HOAI für europarechtswidrig

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit Urteil vom 04.07.2019 (Az. C-377/17) die verbindlichen Mindest- und Höchstsätze der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) für europarechtswidrig erklärt.

Ausgangspunkt dieser Entscheidung war ein Vertragsverletzungsverfahren, das die EU-Kommission im Jahr 2015 gegen die Bundesrepublik Deutschland eingeleitet hat. Die Kommission ist der Ansicht, dass die Honorarvorschriften der HOAI in Bezug auf die Mindest- und Höchstsätze gegen die EU-Dienstleistungsrichtlinie (Richtlinie 2006/123) und die Niederlassungsfreiheit verstoßen. Da Deutschland einem Abhilfeverlangen der Kommission nicht nachkam, erhob die Kommission Klage.

Mit Erfolg: Der EuGH stellte einen Verstoß gegen die Dienstleistungsrichtlinie fest. Nach Art. 15 Abs.2 Buchst. g der Richtlinie dürfen die Mitgliedstaaten die Aufnahme oder Ausübung einer Dienstleistungstätigkeit nur unter drei Voraussetzungen von der Beachtung von festgesetzten Mindest- und/oder Höchstpreisen abhängig machen. Zwar seien die deutschen Regelungen nicht diskriminierend und durch einen zwingenden Grund des Allgemeininteresses gerechtfertigt, da mit den Mindestpreisen die Ziele der Qualität der Planungsleistungen, des Verbraucherschutzes, der Bausicherheit, des Erhalts der Baukultur sowie des ökologischen Bauens erreicht werden. Der EuGH stellte jedoch die Unverhältnismäßigkeit der deutschen Regelungen fest. Da in Deutschland Planungsleistungen von Dienstleistern erbracht werden könnten, die nicht ihre entsprechende fachliche Eignung nachgewiesen hätten, sei die Regelung der HOAI im Hinblick auf das mit den Mindestsätzen verfolgte Ziel, eine hohe Qualität der Planungsleistungen zu erhalten, inkohärent.

Das Urteil hat weitreichende Folgen für die Praxis. Die HOAI ist zwar weiterhin anwendbar. Für unwirksam wurde nur die Verbindlichkeit des Preisrechts der HOAI erklärt. Auch eine auf den Regelungen der HOAI basierende Honorarvereinbarung in bestehenden Architektenverträgen ist weiterhin wirksam. Allerdings können sich Architekten nicht mehr darauf verlassen, unabhängig von der Honorarvereinbarung in jedem Fall die Mindestvergütung nach HOAI zu erhalten. In Honorarstreitigkeiten wird sich der Planer nicht mehr mit Erfolg darauf berufen können, dass vereinbarte Honorar unterschreite die Mindestvergütung nach der HOAI.

Auch künftig kann ein Honorar nach der HOAI vereinbart werden. Es gibt jedoch größere Spielräume für alternative Vergütungsmodelle, beispielsweise für die Vereinbarung eines Pauschalhonorars. Planer werden sich voraussichtlich einem größeren Preisdruck ausgesetzt sehen. Inwiefern es tatsächlich zu dem von der Bundesarchitektenkammer befürchteten ruinösen Preiswettbewerb kommt, bleibt abzuwarten. In jedem Fall müssen Planer und Bauherren der Honorarvereinbarung künftig ein größeres Augenmerk schenken.

Die Entscheidung des EuGH ist auch für öffentliche Auftraggeber von Bedeutung. In Vergabeverfahren dürfen wohl Angebote nicht mehr automatisch ausgeschlossen werden, wenn der Angebotspreis unter der Mindestvergütung nach HOAI liegt.


Verwandte Beiträge

iStock-1045183118-1920x960

Keine erweiterte Kürzung bei gewerblich geprägter grundstücksverwaltender Personengesellschaft

Keine erweiterte Kürzung bei gewerblich geprägter grundstücksverwaltender Personengesellschaft

Renovierung von Büro in einem Loft

Vorsicht bei umfangreichen Gebäudemaßnahmen kurzfristig nach Anschaffung

Vorsicht bei umfangreichen Gebäudemaßnahmen kurzfristig nach Anschaffung

Aktuelle Informationen per E-Mail

Lassen Sie sich regelmäßig aktuelle Nachrichten und Newsletter von SCHOMERUS per E-Mail zusenden.

Sie erhalten eine automatisch generierte E-Mail, die einen Link zur Bestätigung der Bestellung enthält. Erst wenn Sie die verlinkte Seite aufrufen, wird die Bestellung wirksam. Der Bezug der E-Mails ist kostenlos, verpflichtet Sie zu nichts und kann jederzeit widerrufen werden. Möchten Sie Ihr bestehendes Abonnement ändern oder abbestellen, nutzen Sie bitte den Link "Abonnement verwalten" im SCHOMERUS-Newsletter.

Bitte beachten Sie auch den Datenschutzhinweis. Die hier erhobenen personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Zustellung des Abonnements verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Felder mit einem * (Stern) sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Abonnieren Sie jetzt unseren SCHOMERUS Newsletter zum Thema Immobilienwirtschaft

HLB_Membershipstatement_2Zeiler_weiß

Ihre Frage ist nicht dabei? Sie möchten einen Gesprächstermin?

Für Sie ist ein erster Gesprächstermin bei uns selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Das Ziel ist ein persönliches Kennenlernen und Austausch mit Ihrem Ansprechpartner und Experten über Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele.

Für uns ist gegenseitiges Vertrauen die wichtige Basis für eine erfolgreiche und gerne langfristige Zusammenarbeit. Im Rahmen des Gesprächs können wir über Ihren Beratungsbedarf sprechen – ob im Bereich der Steuern, der Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung, Managementberatung oder Weiteres – und erstellen Ihnen im Anschluss auf Wunsch ein schriftliches Kostenangebot.

Sprechen Sie uns gern persönlich an. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

  • Deichstraße 1
    20459 Hambrug
  • +49 40 37601-00

Öffnungszeiten

Montag – Freitag: 8:00 – 18:30

Termine nach Vereinbarung

logo-schomerus-w-200x45

Wir gestalten Zukunft in der Gegenwart.
Mit unserem Wissen und klarem Blick auf Neues.

Schomerus – das sind Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater. Wir beraten mittelständische Unternehmen und deutsche Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen sowie Privatpersonen in steuerlichen, rechtlichen, prüfungsrelevanten und unternehmerischen Fragen.

Steuerberatung & Rechtsberatung

Schomerus & Partner mbB
Steuerberater Rechtsanwälte
Wirtschaftsprüfer

Wirtschaftsprüfung

Hamburger Treuhand Gesellschaft
Schomerus & Partner mbB
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

beste-wp-2019

Standort

Deichstraße 1 | 20459 Hamburg
Tel. 040 / 37 601 - 00 | Fax - 199

© Copyright 2019 Schomerus Service GmbH