Erzielt ein Unternehmen über Jahre erhebliche Verluste, ohne dass Maßnahmen ergriffen und umgesetzt werden können, um die Ertragslage zu verbessern, können die Verluste nach einer Anlaufphase als Liebhaberei eingestuft werden und sind damit ab diesem Zeitpunkt steuerlich nicht mehr anzuerkennen.