STEUERBERATUNG, RECHTSBERATUNG & WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

News & Informationen: Steuertipps

Investitionsförderung durch Einführung einer degressiven Abschreibung

Mit dem zweiten Corona-Steuerhilfegesetz vom 29.6.2020 wird erneut eine degressive Abschreibung neben der linearen Abschreibung eingeführt (§ 7 Abs. 2 EStG). Damit soll eine Steuerentlastung für Unternehmen bewirkt werden. Ferner soll hierdurch die Liquidität der Unternehmen verbessert und damit Refinanzierungsmöglichkeiten gestärkt werden. Überdies sollen damit auch Anreize zur Investition geschaffen werden. Insgesamt handelt es sich damit um eine Steuervergünstigung zur Abmilderung der Folgen aus der Coronakrise.

Die Neuregelung gilt rückwirkend für bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens, die nach dem 31.12.2019 und vor dem 1.1.2022 angeschafft oder hergestellt worden sind. Damit kann die degressive Abschreibung auch in Anspruch genommen werden, wenn die Anschaffung der Wirtschaftsgüter bereits in 2020 vor dem Ausbruch der Corona-Krise erfolgte. Die degressive Abschreibung tritt dabei wahlweise für jedes einzelne Wirtschaftsgut statt der lineare Abschreibung nach § 7 Abs. 1 EStG in Anspruch genommen werden. Die Regelung erstreckt sich wie bisher auf bewegliche Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens. Investitionen im Rahmen der Überschusseinkunftsarten wie z.B. aus Vermietung sind damit nicht begünstigt.

Die maximale Höhe der degressiven Abschreibung beträgt dabei höchstens das Zweieinhalbfache des bei linearer Abschreibung in Betracht kommenden Prozentsatzes und maximal 25 %. Die degressive Abschreibung führt damit zu hören Abschreibungsbeträgen gegenüber der linearen Abschreibung, wenn die Nutzungsdauer der Wirtschaftsgüter über vier Jahre liegt. Sie höhere Abschreibung in den ersten Jahren gleicht sich im Volumen mit geringeren Abschreibungsbeträgen gegen Ende der Nutzungsdauer aus. Insgesamt ist die Höhe der Abschreibungen also unverändert.

Die besseren Abschreibungsmöglichkeiten wirken sich zwar erst im Rahmen der Steuerbescheide für 2020 aus, es ist aber möglich, die Vorauszahlungen für 2020 bereits unter Berücksichtigung der degressiven Abschreibungen steuermindern anzupassen, so dass sich bereits in 2020 eine positive Liquiditätswirkung ergeben kann.


Verwandte Beiträge

iStock-1247026584-ausbildung-corona

Coronavirus: Förderprogramm für KMU „Ausbildungsplätze sichern“

Coronavirus: Förderprogramm für KMU „Ausbildungsplätze sichern“

steuer_register_gross

Steuerliche Förderung durch Erhöhung des Freibetrags bei gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen

Steuerliche Förderung durch Erhöhung des Freibetrags bei gewerbesteuerlichen Hinzurechnungen

bilanz_gross

Investitionsförderung durch zeitliche Verlängerung für Reinvestitionsmaßnahmen

Investitionsförderung durch zeitliche Verlängerung für Reinvestitionsmaßnahmen

Aktuelle Informationen per E-Mail

Lassen Sie sich regelmäßig aktuelle Nachrichten und Newsletter von SCHOMERUS per E-Mail zusenden.

Sie erhalten eine automatisch generierte E-Mail, die einen Link zur Bestätigung der Bestellung enthält. Erst wenn Sie die verlinkte Seite aufrufen, wird die Bestellung wirksam. Der Bezug der E-Mails ist kostenlos, verpflichtet Sie zu nichts und kann jederzeit widerrufen werden. Möchten Sie Ihr bestehendes Abonnement ändern oder abbestellen, nutzen Sie bitte den Link "Abonnement verwalten" im SCHOMERUS-Newsletter.

Bitte beachten Sie auch den Datenschutzhinweis. Die hier erhobenen personenbezogenen Daten werden nur zum Zweck der Zustellung des Abonnements verwendet und werden nicht an Dritte weitergegeben.

Felder mit einem * (Stern) sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Abonnieren Sie jetzt unseren SCHOMERUS Newsletter zum Thema Steuern & Wirtschaft
HLB_Membershipstatement_2Zeiler_weiss-992-komp-120

Ihre Frage ist nicht dabei? Sie möchten einen Gesprächstermin?

Für Sie ist ein erster Gesprächstermin bei uns selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Das Ziel ist ein persönliches Kennenlernen und Austausch mit Ihrem Ansprechpartner und Experten über Ihre Wünsche, Vorstellungen und Ziele.

Für uns ist gegenseitiges Vertrauen die wichtige Basis für eine erfolgreiche und gerne langfristige Zusammenarbeit. Im Rahmen des Gesprächs können wir über Ihren Beratungsbedarf sprechen – ob im Bereich der Steuern, der Wirtschaftsprüfung, Rechtsberatung, Managementberatung oder Weiteres – und erstellen Ihnen im Anschluss auf Wunsch ein schriftliches Kostenangebot.

Sprechen Sie uns gern persönlich an. Wir freuen uns auf Sie!

Kontakt

  • Deichstraße 1
    20459 Hambrug
  • +49 40 37601-00

Öffnungszeiten

Mo. – Do. 08:30 – 18:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr,
coronabedingt z. Zt.
Mo. – Do. 08:30 – 17:00 Uhr,
Fr. 08:30 – 16:00 Uhr.

Termine nach Vereinbarung

logo-schomerus-w-200x45

Wir gestalten Zukunft in der Gegenwart.
Mit unserem Wissen und klarem Blick auf Neues.

Schomerus – das sind Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Steuerberater und Unternehmensberater. Wir beraten mittelständische Unternehmen und deutsche Tochtergesellschaften ausländischer Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen sowie Privatpersonen in steuerlichen, rechtlichen, prüfungsrelevanten und unternehmerischen Fragen.

Steuerberatung & Rechtsberatung

Schomerus & Partner mbB
Steuerberater Rechtsanwälte
Wirtschaftsprüfer

Wirtschaftsprüfung

Hamburger Treuhand Gesellschaft
Schomerus & Partner mbB
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Standort

Deichstraße 1 | 20459 Hamburg
Tel. 040 / 37 601 - 00 | Fax - 199

© Copyright 2020 Schomerus Service GmbH