Newsletter Steuern & Wirtschaft

Ausgabe 2/19

 

Liebe Leserin, lieber Leser,

vor einigen Wochen hat die Bundesregierung den Gesetzentwurf zur weiteren steuerlichen Förderung der Elektromobilität und zur Änderung weiterer steuerlicher Vorschriften veröffentlicht. Von dem Titel des Gesetzes sollte man sich jedoch nicht irritieren lassen, denn es handelt sich um ein typisches Jahressteuergesetz. In dem Entwurf wird eine Vielzahl von kleinen und größeren Regelungen in verschiedenen Steuergesetzen angepasst. Zumeist handelt es sich um redaktionelle Änderungen bzw. Anpassungen an die Rechtsprechung.

Enthalten ist aber auch eine erhebliche Verschärfung des Grunderwerbsteuergesetzes im Zusammenhang mit sog. Share Deals. Danach soll bei grundstückshaltenden Personengesellschaften (und künftig auch bei grundstückshaltenden Kapitalgesellschaften) die Schwelle für schädliche Gesellschafterwechsel von 95 % auf 90 % gesenkt und der Betrachtungszeitraum von fünf auf zehn Jahre verlängert werden. Einen Überblick über diese und die weiteren im Jahressteuergesetz 2019 enthaltenen Änderungen haben wir an den Anfang des Rundschreibens platziert. Zudem stellen wir weitere Gesetzesvorhaben der Bundesregierung, z. B. das Forschungszulagengesetz, vor.

Zu diesen und den weiteren Themen wünsche ich Ihnen eine informative Lektüre!

Rainer Inzelmann

Rainer Inzelmann
Diplom-Kaufmann
Wirtschaftsprüfer
Steuerberater
Partner
+49 40 37601-2342
rainer.inzelmann@schomerus.de


Blättern wie im Original: SCHOMERUS ePaper Steuern & Wirtschaft